Unsere Fahrzeuge

280 SE 3.5 Coupé

Details

Baujahr: 1971
Kilometer: 49.200 km
Lackierung: Mövengrau metallic
Interieur: Leder schwarz
Besonderheiten: Automatik, Radio Becker Europa, Fensterheber elektrisch 4-fach, Armlehne klappbar vorne, Klimaanlage, elektrische Antenne, Nebelschlussleuchte, Außenspiegel rechts

Preis: VERKAUFT

Die Baureihe

Im Jahr 1959 erschien ein neues Mercedes Oberklasse-Modell auf dem Markt, das für die nächsten 20 Jahre die technische Basis für zahlreiche Nachfolger liefern sollte. Die sogenannte „Große Flosse“ (W111) debütierte zunächst als 220 SE mit 120 PS. Zur Limousine kamen zwei Jahre später – exakt am 24. Februar 1961 zur Eröffnung des Daimler-Benz-Museums in Untertürkheim das revolutionäre 111er Coupé hinzu.

mehr lesen

m Gegensatz zu den technischen Komponenten die problemlos übernommen werden konnten, passte außer der Bodengruppe kein einziges Karosserieteil der Limousine, da es äußerlich zu viele abweichende Designmerkmale gab. Die Rohbauteile mussten daher weitgehend in Handarbeit hergestellt werden, was sich auch deutlich im Preis bemerkbar machte. Das Ergebnis war faszinierend und exklusiv zugleich: Fahrzeuge mit höchsten Qualitätsstandards und fortschrittlicher Sicherheitstechnologie in einer zeitlos eleganten Linienführung. Der luxuriös verarbeitete Innenraum bietet 4 Personen bequem Platz. Ab 1965 wuchs die Leistung im 250 SE auf 150 PS, bereits zwei Jahre später kamen im 280 SE nochmal 10 PS hinzu. Die höchste Evolutionsstufe erreichte das Coupé ab Ende 1969 im 280 SE 3.5 mit acht Zylindern und immerhin 200 PS. Diese „Flachkühler“-Version gehört heute zu den gesuchtesten Modellen dieser Baureihe. Die Gesamtstückzahl belieft sich auf immerhin 26.499 Exemplare, davon lediglich 3.270 „Dreieinhalber-Flachkühler“.

Das Fahrzeug

Dieses Coupé ist ein Heimkehrer aus San Francisco. Zurückgekehrt nach Deutschland wurde das Fahrzeug für die Restaurierung komplett zerlegt. Die Karosserie befand sich – wie häufig bei Fahrzeugen aus Kalifornien fernab von Kälte und Salz auf den Straßen – in einem tadellosen Zustand.

mehr lesen

Es erfolgte ein neuer Lackaufbau in der Originalfarbe „Möwengrau-Metallic“. Auch die Technik hatte die Zeit gut überdauert, dennoch wurde das Fahrzeug einer gründlichen Revision unterzogen. Der Motor ist komplett überholt worden, das Getriebe, Achsen und sehr viele Bauteile konnten original erhalten werden. Gleiches gilt für die Innenausstattung: Das originale schwarze Leder passt perfekt zur Lackierung und die feine Patina unterstreicht besonders das elegante Flair, das dieses klassische Coupé seit über vier Jahrzenten umgibt.