Unsere Fahrzeuge

190 SL

Details

Baujahr: 1957
Kilometer: 100 km
Lackierung: DB158 weißgrau
Interieur: Leder blau
Besonderheiten: Lederpolsterung, Radio Becker Europa, Verdeckstoff dunkelblau

Preis: VERKAUFT

Die Baureihe

Der Mercedes-Benz 190 SL basiert technisch auf der Limousine der Baureihe W 121 („Ponton-Modell“). Zur Unterscheidung vom Pontonmodell 190 wurde der Werkscode W 121 um den Zusatz B II (für Baureihe II) ergänzt, sodass die korrekte interne Bezeichnung W 121 B II lautet. In Anlehnung an die spätere Kennzeichnung der SL-Modelle mit dem Kürzel R (für Roadster, ab Baureihe 107) wird der 190 SL gelegentlich aber auch als R 121 bezeichnet.

mehr lesen

Der 190 SL war ausschließlich mit einem 1,9-Liter-Ottomotor erhältlich. Dieser war eine eigenständige Entwicklung (M 121 B II) und leistete mit 77 kW (105 PS) mehr als der gleich große Motor der Limousine. Der erste überarbeitete 190 SL wurde im März 1955 beim Genfer Automobilsalon gezeigt. Die Serienfertigung begann zwei Monate später im Werk Sindelfingen, wo auch der 300 SL produziert wurde. Die ursprünglich anvisierte Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h ließ sich nicht realisieren. In der Praxis war oft bereits bei ca. 170 km/h das Maximum erreicht. Zur IAA 1955 in Frankfurt am Main lag der Grundpreis der teuersten Variante „Coupé mit Hardtopaufsatz und Stoffverdeck“ bei 17.650 DM, was nach heutiger Kaufkraft und inflationsbereinigt 42.900 Euro entspricht. Ein Porsche 356 kostete damals 13.000 DM (heute 31.600 Euro). Mit einigen Zusatzausstattungen konnte der Preis eines 190 SL auf über 20.000 DM (48.600 Euro) steigen.

Das Fahrzeug

Bei diesem Fahrzeug, ein 1957er 190 SL in wunderschönem DB –weißgrau mit dunkelblauen Leder handelt es sich um einen nach Original – Datenkarte auf höchsten Niveau bis ins kleinste Detail restauriertes Spitzen – Exemplar Dieses Fahrzeug wurde im Jahr 1957 an einen Geschäftsmann aus New York ausgeliefert.

mehr lesen

in Sammler ließ das Auto originalgetreu nach Datenkarte in den Neuwagen- Werksauslieferungszustand zurück versetzen. Ein wunderschöner Klassiker mit Wertsteigerungspotenzial!